TEURE AUSBILDUNGEN GÜNSTIG FINANZIEREN

Wenn jemand, der sich noch in der Ausbildung befindet einen Kredit benötigt, ist die Kreditaufnahme nicht problemlos möglich. Es ist nicht so einfach einen Ausbildungskredit in Anspruch zu nehmen, da die Bezüge in der Ausbildung in der Regel sehr niedrig sind und für viele Banken als Sicherheit nicht ausreichen. Aus diesem Grund bieten einige Banken erst gar keine Kredite für Auszubildende an. Um auch während der Ausbildungszeit einen Kredit erhalten zu können, müssen einige Faktoren gegeben sein. Im Grunde können Auszubildende einen Ausbildungskredit bzw. Bildungskredit nur dann in Anspruch nehmen, wenn sie eine duale Ausbildung im Bereich Finanzwesen oder im öffentlichen Dienst machen. Somit ist ein Studium an einer Fachhochschule ein entscheidender Faktor bei der Kreditvergabe. Doch auch Vollzeitstudenten können einen Bildungskredit beantragen und von günstigen Konditionen, wie auch flexiblen Rückzahlungsoptionen profitieren.

Ausbildungskredit mit REGIONALDIRECTORS.DE

  • 94%
    Annahmequote
  • 93%
    Weiterempfehlungsrate
  • 100%
    Sicherheitsgarantie

Informationen zum Ausbildungskredit

Allgemeine Einführung
Auszubildende, welche die entsprechenden Voraussetzungen nicht erfüllen können, müssen einen gewöhnlichen Ratenkredit aufnehmen. Bei der Kreditaufnahme gelten die üblichen Voraussetzungen der deutschen Banken. Die Vergabe von Krediten an Auszubildende stellt nicht die Regel dar, deshalb kann es durchaus schwierig sein ein passendes Kreditinstitut für eine Kreditaufnahme zu finden. Eine Kreditvergabe ist nur dann möglich, wenn die Prüfung der Bonität positiv ausfällt, dafür muss das Nettoeinkommen ausreichend sein und es dürfen keine negativen Einträge in der Schufa verzeichnet sein.
Voraussetzungen
Da die meisten Auszubildenden ein nur geringes Ausbildungsgehalt erhalten, das für eine Kreditaufnahme nicht ausreicht, ist eine Kreditvergabe nur möglich, wenn man der Bank eine weitere Sicherheit bieten kann. Dies können regelmäßige Nebeneinkünfte sein, die aus einer Nebenbeschäftigung stammen können, aber auch Mieteinnahmen oder andere regelmäßige Zahlungen sind möglich. Wenn keine zusätzlichen Einkünfte verfügbar sind, bleibt bei einem Ausbildungskredit meist nur noch der Einsatz eines Bürgen oder Mitantragstellers. Wenn der Kreditnehmer jemanden findet, der bereit ist für den Kredit zu bürgen, ist auch ein eher geringes Einkommen kein Problem, denn der Kredit wird durch eine Bürgschaft abgesichert. Wenn demnach der Kreditnehmer seiner Zahlungsverpflichtung nicht mehr nachkommen kann, ist der Bürge verpflichtet die monatlichen Kreditraten zu übernehmen und diese so lange zu zahlen, bis der gesamte Kredit getilgt ist. Der eingesetzte Bürge muss zuvor jedoch seine Kreditwürdigkeit nachweisen. Hierfür wird nicht nur eine Auskunft bei der Schufa eingeholt, die Bank verlangt zudem Nachweise über ein festes und ungekündigtes Beschäftigungsverhältnis, wie auch über ein regelmäßiges und ausreichendes Einkommen.
Güter & Materielle Dinge finanzieren
Wenn man sich als Auszubildender mit einem Kredit ein Fahrzeug finanzieren möchte, hat man meist größere Chancen auf einen Kredit, da das Fahrzeug selbst als Sicherheit eingesetzt werden kann. Kann der Kredit demnach nicht weiter bedient werden, kann die Bank das Auto vom Kreditnehmer einziehen und verkaufen. Hierfür ist die Hinterlegung des Fahrzeugbriefs notwendig. Die Zinsen für einen solchen Kredit sind unter Umständen etwas höher, im Gegenzug ist jedoch auch die Chance auf eine Kreditvergabe höher. Es lohnt dich daher im Internet nach einem passenden Kredit zu suchen. Da hier auch die Auswahl größer ist, bietet es sich an Kreditangebote zu vergleichen, um so einen geeigneten und günstigen Kredit zu finden.
Ausbildungskredit ohne Schufa Auskunft
Auszubildende haben es fast immer schwer einen Kredit zu erhalten, noch mehr Probleme bei der Suche nach einem Kredit gibt es jedoch, wenn der potentielle Kreditnehmer keine ausreichende Bonität nachweisen kann bzw. nach Abfrage der Schufa-Daten als nicht kreditwürdig eingestuft wird. Grundsätzlich ist bei deutschen Banken keine Kreditaufnahme möglich, wenn die Schufa negative Merkmale aufweist. Um dennoch einen Kredit erhalten zu können, ist es ratsam Kontakt mit einem Kreditvermittler aufzunehmen, denn dieser kann Kredite ohne Schufa von Partnerbanken im Ausland vermitteln. Da im Ausland meist eine Abfrage der Schufa-Daten entfällt, stellt auch ein Negativeintrag kein Problem bei der Kreditvergabe dar. Als deutscher Verbraucher kann man einen Kredit mit einer Höchstsumme von 3.500 bzw. 5.000 Euro aufnehmen, wenn man der kreditgebenden Bank entsprechende Nachweise zur Kreditabsicherung erbringen kann. Auch im Ausland ist die Absicherung durch einen Bürgen gern gesehen.
Ausbildungskredit: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basieren auf 8 abgegebenen Stimmen.
Loading...Diese Seite bewerten